Button Corona in Argentinien Erfahre mehr dazu!

Reiseplanung Patagonien

Alle Infos für deine unvergessliche Reise nach Patagonien.
Mit dieser Seite verpasst du kein Highlight dieses Naturwunders!
Hintergrund Heading Hintergrund Heading

Wie lange soll ich in Patagonien Urlaub machen?

Wenn du den Norden und Süden von Patagonien sehen möchtest, solltest du mindestens drei Wochen nach Argentinien reisen. Nur für den Norden oder den Süden sind jeweils zwei Wochen ausreichend. Allerdings gibt es so viel in Patagonien zu sehen, sodass je mehr Zeit du hast, umso kannst du sehen.

♦ ♦ ♦

Patagonien Rundreise auf eigene Faust?

Eine Rundreise durch Patagonien auf eigene Faust ist einfach. Es gibt Fernbusse, um von einem Ort zum nächsten zu kommen, Hotels kann man über verschiedene Hotelsuchmaschinen buchen und Touren kann man auf eigene Faust machen oder vor Ort als Tagesausflug buchen. Allerdings gibt es auch in Patagonien viele Menschen, die nur Spanisch sprechen, sodass minimale Spanisch Kenntnisse von Vorteil sind.

Falls du Fragen bei der Planung deiner Patagonien Reise hast, kannst du mir gerne schreiben: Mail an Maren! Ich selbst war viele Male in Patagonien auf eigene Faust und helfe dir gerne weiter.

♦ ♦ ♦

Patagonien mit dem Zelt (Camping in Patagonien)?

Es gibt im Süden von Patagonien viele Zeltplätze. Bei Mehrtageswanderungen ist das Zelten häufig sogar die einzige Möglichkeit, da gerade im Süden von Patagonien wenig Refugios (Hütten) in den Bergen existieren.

Allgemein ist das Zelten eine günstige Alternative zu Hostels.

♦ ♦ ♦

Patagonien ohne Spanisch?

In Argentinien gibt es viele Menschen dir nur Spanisch sprechen, sodass man bei einer Rundreise auf eigener Faust ohne Spanisch Schwierigkeiten bekommen kann. Minimale Kenntnisse im Spanischen sind allerdings ausreichend, sodass man zumindest nach dem Weg fragen oder ein Busticket kaufen kann.

Tipp: Lerne einige wichtige Phrasen in Spanisch und du wirst die Reise überleben. Die Argentinier sind allgemein sehr freundlich und hilfsbereit, sodass sich ansonsten oft auch eine Person zum Übersetzen finden lässt.

♦ ♦ ♦

Patagonien Chile oder Argentinien?

Patagonien ist in beiden Ländern ein Traum. Gerade im Süden von Patagonien kann man einfach von der argentinischen Seite zur chilenischen wechseln, sodass man die Highlights beider Seiten sehen kann.

Wenn man eine Low-Budget Reise machen möchte, ist die argentinische Seite zu empfehlen, da die Preise in Argentinien ungefähr ein Drittel betragen zu denen in Chile.

♦ ♦ ♦

Patagonien oder Neuseeland?

Patagonien! Die Reisezeit ist kürzer, die Preise sind günstiger und die Landschaft ist ähnlich. Innerhalb von 15 Stunden Flugzeit kann man einen der beeindruckendsten Gletschern der Welt sehen, wunderschöne Wanderungen machen und auf Grund des schwachen Pesos ist der Urlaub in Patagonien günstig. Auf und entdecke die zauberhaften Anden!

Ich war in Neuseeland und Patagonien. Beide Gegenden sind ein Traum, jedoch ist die Reise nach Argentinien so viel günstiger.

♦ ♦ ♦

Hintergrund Heading Hintergrund Heading

Wann ist die beste Reisezeit für Patagonien?

Für den Süden von Patagonien ist die beste Reisezeit im Januar und Februar. Die Tage sind lang und das Wetter ist gut. Allerdings ist die Saison in dieser Gegend kurz, sodass man sich die Naturwunder mit vielen anderen Touristen teilen darf.

Im Norden von Patagonien geht die Saison von Dezember bis April. Besonders der Dezember ist ein idealer Monat, um nach Bariloche zu reisen, da dann die Blumen in der Blüthe stehen, das Wetter schon gut ist, allerdings nur wenig Touristen in der Region sind.

Im Januar und Februar sind in Argentinien die Sommerferien, sodass in dieser Zeit auch viele Argentinier Urlaub im eigenen Land machen.

♦ ♦ ♦

Wie ist das Klima in Patagonien?

Da Patagonien sich über eine Länge von fast 3000 km erstreckt, ist das Klima in Abhängigkeit des Ortes sehr unterschiedlich. Im Süden von Patagonien, zum Beispiel in Ushuaia, hat man selbst im Hochsommer im Januar und Februar Temperaturen zwischen 5 und 20°C. Nachts kann es dort zu dieser Zeit sogar frieren. Im Norden von Patagonien im Gebiet um Bariloche sind die Temperaturen im Hochsommer zwischen 15 und 30°C.

♦ ♦ ♦

Patagonien im Winter oder Sommer?

Wer wandern möchte sollte im Sommer nach Patagonien kommen, wer Ski fahren möchte im Winter. Vergesse nicht, dass Argentinien auf der Südhalbkugel liegt und somit Sommer und Winter vertauscht sind.

♦ ♦ ♦

Hintergrund Heading Hintergrund Heading

Wie kommt man nach Patagonien?

Es gibt keine Direktflüge nach Patagonien, sodass man über Buenos Aires oder Santiago de Chile fliegen muss. Von Buenos Aires gibt es zahlreiche Flüge zu verschiedenen Flughäfen in Patagonien wie Ushuaia, El Calafate oder Bariloche. Diese werden zum einem von der Staatsairline Aerolineas Argentina, sowie von JetSmart oder FlyBondi angeflogen.

Von Santiago de Chile kann man mit JetSmart, Latam oder Sky Airline nach Punta Arenas fliegen.

♦ ♦ ♦

Welche Flughäfen gibt es in Patagonien?

Auf argentinischer Seite gibt es Flughäfen in Bariloche (BRC), Neuquén (NQN), El Calafate (FTE) und Ushuaia(USH).

Auf chilenischer Seite gibt es im Süden von Patagonien einen Flughafen in Punta Arenas (PUQ).

♦ ♦ ♦

Patagonien mit dem Mietwagen oder mit dem Bus?

Es gibt zahlreiche Fernbusverbindungen innerhalb von Patagonien, sodass gerade für Alleinreisende sich eine Rundreise mit dem Bus empfiehlt. Natürlich hat man mit einem Mietwagen mehr Freiheiten und kann zu versteckteren Orten fahren.

Ich persönlich habe die Erfahrung gemacht, dass eine Kombination aus Mietwagen und Bus sich lohnt. So ist ein eigenes Auto an der Sieben Seen Route im Norden von Patagonien vom Vorteil, während man in El Calafate oder El Bolson zum Wandern keinen Mietwagen braucht.

♦ ♦ ♦

Mit dem Camper durch Patagonien?

Eine wunderbare Idee. Es gibt ein paar Camper Verleiher in Patagonien, wo man den Camper auch an einer anderen Stelle abgeben kann als dort, wo man ihn entgegengenommen hat. Allerdings ist dabei Vorsicht geboten: Gerade im Norden von Patagonien auf argentinischer Seite kommt es seit einiger Zeit regelmäßig zu Einbrüchen in Fahrzeuge. Dabei sehen es die Diebe nicht nur auf Wertgegenstände ab, sondern auch auf Alltagsgegenstände wie Kleidung. Ich habe leider die Erfahrung gemacht, dass ein Koffer aus unserem Mietwagen mit all unserer Kleidung auf einem Parkplatz in Bariloche gestohlen wurde. Somit ist eine Reise mit dem Camper, wenn man nichts in diesem lassen kann, eine Herausforderung.

♦ ♦ ♦

Busse in Patagonien?

Es gibt zahlreiche Fernbusse zwischen den einzelnen Städten in Patagonien inklusive Grenzüberschreitenden Bussen zwischen Chile und Argentina. Eine gute Plattform zum Finden von Busverbindungen ist Busbud. Bustickets kann man auch an den einzelnen Busbahnhöfen in den Städten kaufen.

Tipp: In der Hochsaison sind Busse manchmal schon einige Tage zuvor ausgebucht, sodass man sein Busticket nicht auf den letzten Drücker kaufen sollte.

♦ ♦ ♦

Trampen in Patagonien?

Allgemein ist das Trampen in Patagonien weit verbreitet. Die Argentinier sind sehr freundlich und nehmen häufig Leute mit. Natürlich ist das Trampen nicht ungefährlich und in sich komisch anfühlenden Situationen sollte man besser auf das nächste Auto warten.

♦ ♦ ♦

Hintergrund Heading Hintergrund Heading

Wie sind die Kosten einer Reise nach Patagonien?

Der argentinische Teil Patagoniens ist teurer als der Rest von Argentinien, wobei der südliche Teil nochmals teurer als der nördliche ist. Ein Essen im Restaurant in Ushuaia kostet schnell bis zu 10 Euro. In Bariloche kann man auch für 5 Euro in einem Restaurant essen gehen. Taxifahrten sind allgemein günstig in Argentinien. Für organisierte Ausflüge kann man schnell mal bis zu 50 Euro zahlen.

Wenn man jedoch primär Wandern möchte und die Wanderungen auf eigene Faust macht, kann auch ein Urlaub im Süden von Patagonien günstig sein. So braucht man in El Chaltén keinen Eintritt für den Nationalpark zahlen und man kann in den Hostels selbst kochen.

♦ ♦ ♦

Wo kann ich in Patagonien Geld Tauschen?

In den großen Städten von Patagonien gibt es Western Union Geschäftsstellen, um sich selbst Geld zu schicken. In Bariloche kann man auch Geld in der Haupteinkaufstraße tauschen, wobei der Ablauf identisch mit dem in der Calle Florida in Buenos Aires ist. Erfahre hier wie das Geldwechseln in Argentinien funktioniert.

In El Chalten ist es schwierig an Bargeld zu kommen, sodass du am besten schon zuvor ausreichend Geld in El Calafate oder Bariloche tauschst.

♦ ♦ ♦

Hintergrund Heading Hintergrund Heading

Trekking in Patagonien auf eigene Faust?

Das Wandern in Patagonien auf eigene Faust ist einfach. Besonders empfehlen sich dazu: El Chaltén mit dem berühmten Fitz Roy Massiv, der Tierra del Fuego Nationalpark, der Torres del Paine Nationalpark in Chile, Bariloche und der Rio Azul Nationalpark in El Bolsón. Die Wanderungen sind immer gut ausgeschildert und es gibt viele Tageswanderungen, für welche man kein Equipment benötigt.

Selbst wann man allein unterwegs ist, braucht man auf den Wanderungen keine Angst haben. Normalerweise sind so viele Menschen auf den Wanderwegen unterwegs, dass man im Falle eines Unfalles schnell von anderen Wanderern gefunden wird.

♦ ♦ ♦

Wandervorbereitung Patagonien?

Die wichtigste Entscheidung, die du vor deiner Reise nach Patagonien treffen musst, ist, ob du nur Tageswanderungen oder auch Mehrtageswanderungen machen möchtest. Für Tageswanderungen reichen Wanderschuhe und funktionale Kleidung aus. Solltest du auch Mehrtageswanderungen machen wollen, brauchst du weitere Ausrüstung. In El Chaltén und im Torres del Paine Nationalpark gibt es kaum Refugios, sodass du Campingausrüstung benötigst. Im Norden von Patagonien in Bariloche und El Bolsón gibt es viele Refugios, in welchem man die Nächte während seiner Wanderungen verbringen kann. Für die Refugios benötigst du lediglich einen Schlafsack.

Genaue Informationen zu der jeweils benötigten Ausrüstung findest du auf den Seiten der einzelnen Wanderungen.

♦ ♦ ♦

Top 10 Argentinien

Fitz Roy in El Chalten See am Circuito Chico in Bariloche See an der Sieben Seen Route

Gut zu Wissen in Patagonien

Wo liegt Patagonien?

Als Patagonien wird der südliche Teil von Argentinien und Chile in Südamerika bezeichnet. In Argentinien erstreckt sich Patagonien über die Provinzen Tierra del Fuego, Santa Cruz, Chubut, Rio Negro und Neuquén.

In Chile umfasst Patagonien die Región de los Ríos, Región de los Lagos, Región de Aysén del General Carlos Ibáñez del Campo und Región de Magallanes y de la Antártica Chilena.

Wie groß ist Patagonien?

Patagonien ist mit einer Fläche von 1.043.000 km² ungefähr dreimal so groß wie Deutschland. Dabei beträgt die Nord Süd Ausdehnung ungefähr 3000 km.

Wie gefährlich ist Patagonien?

Patagonien selbst ist annähernd ungefährlich, solange man achtsam ist. Allerdings ist das Aufkommen von Diebstählen hoch. So werden Autos, gerade Mietwägen, oft aufgebrochen und alle Dinge aus diesem gestohlen. Die Diebe sind nicht nur an Wertgegenständen, sondern auch Koffern und Kleidung interessiert, welche dann auf Märkten verkauft werden.

Welche Kleidung brauche ich für Patagonien?

In Patagonien braucht man alles vom Badeanzug und Badehose bis hin zur Thermounterwäsche. Man sollte sich auf Temperaturen zwischen dem Gefrierpunkt bis hin zu 30°C vorbereiten.

Packliste für Patagonien

Eine Packliste mit allen Dingen, die du auf eine Patagonien Reise mitnehmen solltest, findest du hier.

Hintergrund Heading Hintergrund Heading